Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEARCHIV

Pressearchiv

2019

2018

2017

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
 

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

November 2017

MELDUNG:

Wiesbaden-Dotzheim, 27. November 2017

Keine Nachverdichtung ohne spürbare Verbesserungen

Auf dem Foto zu sehen sind, von links nach rechts: Gert-Uwe Mende, stellvertretender Vorsitzender der SPD Wiesbaden, Klaus Riehl, Ortsvorsteher Dotzheim, Dennis Volk-Borowski, Vorsitzender der SPD Wiesbaden und Stefan Breuer, SPD Ortsvereins-Vorsitzender
„Wohnungen werden in Wiesbaden dringend gebraucht. Deshalb begrüßt die Wiesbadener SPD das Vorhaben, im Schelmengraben neue und vor allem auch bezahlbare Wohnungen für Menschen mit niedrigen und mittleren Einkommen zu errichten“, so der Vorsitzende der Wiesbadener SPD, Dennis Volk-Borowski.

„Die SPD ist allerdings davon überzeugt, dass dies nur mit Augenmaß geschehen kann. Wir wollen daher, dass die Stadt sich an einer Zahl von maximal 600 neuen WE im Schelmengraben orientiert. Zudem muss schon vor Baubeginn spürbar werden, dass die bereits mit der Sozialen Stadt begonnene positive Quartiersentwicklung fortgesetzt wird“, so der Vorsitzende weiter. „Unser Ziel ist es, die Lebensqualität im Schelmengraben insbesondere auch für die jetzige Bewohnerschaft weiter zu verbessern“, ergänzt der Dotzheimer SPD-Vorsitzende, Stefan Breuer.
[mehr ...]

MELDUNG:

Wiesbaden-Dotzheim, 23. November 2017

Mittel für den Kreisel am Veilchenweg werden in den Haushalt eingestellt

Breuer: „Langjährige Forderung des Ortsbeirates Dotzheim wird erfüllt“
Die Kreuzung Veilchenweg/Schönaustraße/Sylter Straße/Stegerwaldstraße gilt seit Jahren als besonders gefährliche Stelle. Zum Teil schwere Verkehrsunfälle und zahlreiche Beinahe-Unfälle sind dort an der Tagesordnung. Nach zähem Ringen um einen mehrheitsfähigen Haushalt scheint sich auch für den lange geforderten Kreisel eine Lösung abzuzeichnen. Im Haushaltsentwurf sind nun für die Umsetzung dieser Maßnahme 900.000 Euro vorgesehen.
[mehr ...]

MELDUNG:

Wiesbaden-Dotzheim, 17. November 2017

„ÖPNV in Dotzheim“

ESWE-Geschäftsführer Gerhard stellt sich den Fragen der Dotzheimer SPD
Jedes Jahr fast 2 Mio. Fahrgäste mehr, 254 Busse, 660 Fahrer und 1040 Beschäftigte. So stellte Jörg Gerhard, einer von drei Geschäftsführern der ESWE Verkehr mbH, sein Unternehmen zu Beginn der jüngsten Vorstandssitzung der SPD Dotzheim vor. Er hatte sich bereit erklärt, für Fragen rund um den ÖPNV in Dotzheim, Rede und Antwort zu stehen.
[mehr ...]