Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Wiesbaden-Dotzheim, 09. Dezember 2017

Ehrungen beim Jahresabschluss der Dotzheimer SPD

Viele Jahre im Einsatz für die SPD (v.l.n.r.): Joachim Wolf, Helmut Ebert, Heinz Heckenthaler und Stefan Breuer, die von Ernst-Ewald Roth geehrt wurden. Foto: Gert-Uwe Mende (Foto: Gert-Uwe Mende)
Vier langjährige SPD-Mitglieder konnten beim feierlichen Jahresabschluss der SPD Dotzheim mit Urkunde und Ehrennadel für langjährige Parteimitgliedschaft geehrt werden. Der SPD-Landtagsabgeordnete Ernst-Ewald Roth würdigte Helmut Ebert und Stefan Breuer für 25-jährige und Heinz Heckenthaler und Joachim Wolf für 50-jährige Mitgliedschaft und dankte ihnen für ihr vielseitiges ehrenamtliches Engagement.

Ernst-Ewald Roth ließ in seiner Rede die Ereignisse vor 50 und vor 25 Jahren Revue passieren. Er erinnerte an den großen gesellschaftlichen Umbruch, der sich 1967 bereits abzeichnete, an die Ermordung von Benno Ohnesorg und den Sechs-Tage-Krieg in Israel, dessen Auswirkungen bis in die Gegenwart spürbar seien. 1992 habe sich Deutschland erneut mitten im Veränderungsprozess nach der Wiedervereinigung befunden, schilderte Roth. Mit Willy Brandt sei in diesem Jahr ein großer deutscher Sozialdemokrat verstorben.

Stefan Breuer – selbst Jubilar und inzwischen seit elf Jahren Ortsvereinsvorsitzender – stattete alle Geehrten mit einer Dotzheim-Tasse aus. Bei Suppe und Käse, Bier und Wein diskutierten die rund 40 erschienenen SPD-Mitglieder anschließend in gemütlicher Runde im Alten Rathaus viele politische Themen von der örtlichen Dotzheimer Ebene bis zur Bundespolitik.