Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Wiesbaden-Dotzheim, 24. Februar 2019

SPD Dotzheim trauert um Heinz Thurn

Foto: privat/Heinz Thurn
Die Dotzheimer SPD trauert um ihr langsjähriges Mitglied Heinz Thurn, der am 17. Februar im Alter von 89 Jahren verstorben ist.
Heinz Thurn war seit 1972 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und hier vor allem im zweitgrößten Wiesbadener Stadtteil aktiv. Von 1985 bis 2011 war er Vorstandsmitglied der SPD Dotzheim und auch Mitglied im Ortsbeirat.

Bekannt war er den meisten Dotzheimerinnen und Dotzheimern aber als ativer Gewerkschafter. Seit 1945 war er Mitglied der IG Bau. Von 1973 bis 1993 Bezirksverbandsvorsitzender, von 1972 bis 1990 Vorsitzender des Arbeitskreises Betriebsräte Wiesbaden und dort auch 2. Vorsitzender in Hessen. Im DGB Wiesbaden war er 13 Jahre lang Vorstandsmitglied.

Heinz war ein echter "Dozzemer-Bub"! Hier besuchte er die Volksschule und machte anschließend eine Lehre bei Dyckerhoff & Widmann und wurde 1969 Baumaschinenfachmeister.

Bereits 1960 wurde er in den Betriebsrat gewählt. 1973 wurde er Betriebsratsvorsitzender der Niederlassung Wiesbaden.
Für sein ehrenamtliches Engagement bekam er die bronzene und silberne Anstecknadel der Bau-Berufsgenossenschaft Frankfurt, die Hans-Böckler-Medaille, den Ehrenbrief des Landes Hessen sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

"Heute müssen wir leider Abschied von einem treuen Genossen und echten Dotzheimer Original nehmen", erklärt der Vorsitzende der örtlichen SPD, Stefan Breuer. "Wir werden seiner Gedenken und sein Andenken in Ehren halten".